Brüssel, 13.12.2017 Pressemitteilung Fairebel

13.12.2017

Bei Fairebel hat der Verbraucher bereits seit 2 Jahren etwas zu sagen!

Bei Fairebel ist « die faire Milch » eine Geschichte von Produzenten UND Verbrauchern! Seit genau 2 Jahren hat die Genossenschaft Faircoop sich nämlich für die breite Öffentlichkeit geöffnet. Jeder Erzeuger und jeder Verbraucher kann der Genossenschaft beitreten.

Heute sind mehr als 1.000 Verbraucher Mitglied der Genossenschaft. Bei Fairebel, « der fairen Milch », hat eine Verbraucherin übrigens einen Sitz im Verwaltungsrat. Alle arbeiten also rund um denselben Tisch und haben das gleiche Stimmrecht. Für die Verbraucherin Josiane André « bedeutet die Beteiligung an der Ausarbeitung neuer Produkte und der Einfluss auf die Produktqualität durch Ausdrücken der Meinung der Verbraucher eine gute Partnerschaft ».

Für Erwin Schöpges, Milcherzeuger und Präsident der Genossenschaft, « haben Erzeuger und Verbraucher somit einen korrekten und fairen Preis festlegen können. Dieser Preis deckt die Produktionskosten und eine korrekte Entlohnung für die Arbeit der Erzeuger, und er trägt zur Erhaltung einer bäuerlichen und nachhaltigen Landwirtschaft bei. »

Der Preis eines Liters Milch von Fairebel, « der fairen Milch », wurde festgelegt unter Berücksichtigung dieser Realitäten, ebenso wie für das gesamte Sortiment der angebotenen Produkte: die halbfette Milche, die Vollmilch Original, die Schokoladenmilch, die Eiscreme aus Biomilch, der Käse in Schalen und in Würfeln mit Grasmilch; und seit drei Monaten gibt es die « Kaffee Cups » für die Horeca-Betriebe sowie Unternehmen oder Einrichtungen. 

Und die Geschichte geht weiter. Auf Wunsch der Verbraucher wird ein neues Produkt vorbereitet. Es dürfte Anfang 2018 auf den Markt kommen.

Daher ist Fairebel für die Belgier die Marke, die es geschafft, sowohl für die Landwirte als auch für die Verbraucher fair zu sein.

Pressekontakt :