Schule auf dem Bauernhof in Maldingen bei Familie Scheuren

04.05.2018

Das 5. und 6. Schuljahr der Schule Maldingen hat Scheuren Stephan und Sylvia auf ihrem Bauernhof besucht.

Hier der Tagesablauf von "Schule auf dem Bauernhof"

7:15 Uhr:

Eine Gruppe: Melken
Wobei die Kinder die Kühe in den Melkstall lotsen, mit der Hand anmelken, ihnen das Melkgerät anhängen, dippen und die Kühe wieder aus dem Melkstand entlassen.

Andere Gruppe: Liegeboxen der Milchkühe säubern

  • Kälber tränken
  • Kälberställe ausmisten
  • verschiedene Erklärungen zum Kuhkalender, Künstliche Besamung und Kälberanmeldungen

9:00 Uhr:

Gemeinsames Frühstück mit verschiedenen Milchprodukten zb : Käse, Quark, Joghurt, Butter ....

Nach dem Frühstück

Fahrt mit Traktor und Viehkarre zum Feld wo wir mit dem Bandmaß die Flächenmaßen unter die Lupe nahmen : m2, Ar, Ha...

Zurück auf dem Bauernhof wurde den Kindern veranschaulicht was eine Kuh so am Tag frisst und trinkt. Danach wartete bereits der Tierarzt um den Kindern ein Ultraschall bei einer Kuh zu erklären. Ebenfalls konnten die Kinder ein 2 Monate altes Embryo auf dem Bildschirm beobachten.

Gemeinsames Mittagessen

Nachmittags

  • Filme einer Kalbung und eines Kaiserschnittes.
  • Den Kindern das "Zimmer des Grauens" gezeigt (Büro) welches auch zu den Arbeiten des Landwirtes gehört.
  • Kühe und Kälber gewogen mittels einer Viehwaage .. Zur Belustigung der Kinder wurden zuletzt die Lehrer und Landwirt gewogen.
  • 15:00 Uhr: Besuch von Klein Eddy, der den Kindern zeigte wie aus Milch Quark und Butter hergestellt wird, welche die Kinder dann am Abend mit nach Hause nehmen durften.
  • 16:00 Uhr: Kaffeepause

Danach wurde den Kindern die verschiedenen Roboter des Betriebes erklärt:

  • Spaltenputzer
  • Futterschieber
  • Tränkeautomat

Im Anschluss durften die Kinder noch eine Kuh zeichnen, bevor es wieder um 17:30 Uhr ans Melken ging, wobei die Gruppen vom morgendlichen Melken getauscht wurden.

Nach dem Abendlichen melken um 19:30 Uhr wurden die Kinder von ihren Eltern abgeholt. Der Landwirt Stephan und Frau Sylvia erhielten seitens der Lehrer und der Elternvereinigung ein dickes Lob, Blumen, Präsente und viel Applaus. 

Alles in allem ein gelungener Tag, wobei ein großer dank an die Familie Scheuren Stephan und die Lehrpersonen Valerie und Walter gilt.

Wenn Schulen Interesse haben, einen solchen Tag auf dem Bauernhof zu erleben, können sie sich gerne im Büro von Fairebel unter der Nummer 080/44 77 26 oder unter www.fairebel.be melden.