Fairebel in London mit einem prestigeträchtigen Innovation Award ausgezeichnet

08.12.2016

Die Bemühungen und die Philosophie der belgischen Milchproduktemarke wurden diesen Sommer durch eine Auszeichnung anlässlich der World Dairy Innovation Awards in London gekrönt. Eine internationale Anerkennung, die Fairebel beweist, dass es richtig war, auf Milchprodukt zu einem für die Erzeuger ger

Award London | FAIREBEL - Die Markenmilch der Landwirte - Die faire Milch

Fairebel hat es seit Gründung der Genossenschaft FAIRCOOP vor etwas mehr als 5 Jahren weit gebracht … „Im ersten Jahr verkauften wir 800.000 Liter Milch gegenüber rund 9 Millionen Liter in diesem Jahr,“ freut sich Erwin Schöpges, Milcherzeuger und Vorsitzender von FAIRCOOP. „Wir streben 11 Millionen Liter an, eine symbolische Zahl, die einem Liter Milch pro Belgier entspricht. “

Diese Aufgabe dürfte Fairebel rasch lösen, da die Philosophie und die Bemühungen, eine Milch zu einem gerechten Preis für die Erzeuger anzubieten, zunehmend begrüßt werden – nicht nur in Belgien …

Stolz auf das Label Fairebel

Diesen Sommer erhielt Fairebel die Auszeichnung „Best corporate social responsibility report or initiative“ anlässlich der World Dairy Innovation Awards in London, einem internationalen Wettbewerb der Agrarlebensmittelindustrie, an dem Projekte aus 37 Ländern teilnahmen.

„Wir hätten nie mit einem solchen Preis gerechnet,“ wundert sich Erwin Schöpges noch immer. „Bereits die Teilnahme war für Fairebel ein toller Erfolg. Es stimmt jedoch, dass innovative landwirtschaftliche Projekte in Belgien nicht sehr zahlreich sind. In diesem Bereich ist die Milch entweder Supermarktketten oder ausländischen Gruppen vorbehalten. Es gibt nicht viele belgische Marken. Obwohl eine Verbesserung bei den Kontakten mit den Supermärkten festzustellen ist, insbesondere, weil die Verbraucher stärker darauf bedacht sind, lokale Produkte zu gerechten Preisen zu kaufen. Der wichtige Punkt ist nämlich: Man soll belgische Produkte kaufen, dies soll aber auch für den Erzeuger rentabel sein. Das war für die Jury ausschlaggebend, als sie uns mit diesem Preis auszeichnete, auf den wir sehr stolz sind. “

Mit COWFunding zur Entwicklung von Fairebel beitragen

Fairebel bietet heute eine Fülle unterschiedlicher Produkte an: eine Vollmilch mit variablem Fettanteil – „so, wie sie aus dem Euter der Kuh kommt!“, erläutert Erwin Schöpges –, Kakao, Eiscreme aus Biomilch, Käse mit Grasmilch ohne GVO … Alles ist Teil derselben Philosophie: neue Produkte mit Mehrwert schaffen.

Mit COWFunding können die Verbraucher jetzt auch zur Entwicklung von Fairebel beitragen. „Wir bieten jedem Bürger die Möglichkeit, am Projekt mitzuwirken,“ erläutert Erwin Schöpges. Für einen Betrag von 50 € bis 500 € können Verbraucher Fairebel-Genossenschaftler werden. Als Mitglieder der Genossenschaft haben sie an den Entscheidungen des Unternehmens teil. Auch hierin liegt Erneuerung: Verbraucher und Landwirte arbeiten gemeinsam an der Erhaltung von Familienbetrieben und der Gewährleistung einer korrekten Vergütung. 

Dafür waren die Juroren des World Dairy Innovation Award durchaus empfänglich …